Neue Wege der Automation – nachhaltiger.digital

Neue Wege der Automation – nachhaltiger.digital

Wirtschaft nachhaltiger zu machen ist das primäre Ziel der manageE GmbH & Co. KG. Durch Automatisierung und Digitalisierung solche Ziele zu erreichen haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Durch den Krieg der Russischen Föderation gegen die Ukraine wird neben dem unfassbaren menschlichen Leid, geradezu bedrohlich klar welche zentrale Rolle eine verlässliche Energieversorgung hat. Gleichzeitig wird klar, dass ein effizienter und verantwortungsvoller Umgang mit Energie nötiger ist denn je. So haben wir im Rahmen des Pilotprojektes Einsparzähler, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz, in den vergangenen 3 Jahren bereits gut 2,7 GWh an elektrischer Energieeinsparung für unserer Auftraggeber realisieren können. Das entspricht rund 486.000 Euro oder 1.083 t eingesparte CO2 Emission. (Strom Umrechnung nach dt. Energiemix 2019, geschätzt; Quelle: UBA, Climate Change 13/2020, S. 9).

Nicht nur in Zeiten stetig steigender Energiekosten, ein Erfolg der sich sehen lassen kann. Ein guter Schritt zu mehr Effizienz und Nachhaltigkeit. Für uns in erster Linie Ansporn, diesen Weg mit voller Energie weiter zu verfolgen und Wirtschaft mit neuen Ideen und Innovationen nachhaltiger zu machen. 

Machen Sie den nächsten Schritt

Technologieberatung, Energie- und Prozessoptimierung, CO2 Neutralität. Wir beraten, planen, implementieren, multidimensionale digitale Projekte. Unser Ziel ist es komplexe Prozesse einfacher, effizienter und damit auch nachhaltiger zu machen. So leicht wie der Einstieg ins Energiemanagement ist auch die Fortsetzung, zu mehr Nachhaltigkeit durch Digitalisierung. Unser System ist offen, modular und flexibel erweiterbar.

Profitieren Sie doppelt,

sowohl von Ihren Einsparungen als auch den damit verbundenen Fördermöglichkeiten

  • Unabhängige Beratung
  • Messkonzepte
  • Engineering der Sensorik und Messtechnik
  • Fördermittel Beschaffung
  • Potenzialanalyse (förderfähig bis 80%)
  • Messtechnik (förderfähig bis 40%)
  • Energiemonitoring (förderfähig bis 40%)
  • Energieeffizienz-Optimierung von Anlagen und Prozessen (förderfähig bis 40%)
  • Regelmäßiges Reporting (Steuern und Abgaben, Ermäßigung, Carbon Footprint)
  • Projektierung der Steuer und Regelanpassungen
  • Vorausschauend regeln (prädiktiv)
  • Nachweis der Energie Performance in Einklang mit ISO 50001 und ISO 50006
  • Automatisierte Erstellung von ENPI
  • Automatisierte Auditberichte
  • Kopplung mit anderen Systemen (ERP, PPS, BDE….)
  • Anlagendokumentation und Wartung
  • Instandhaltung mit Ticketsystem
  • Audit-, Management-Dokumentation