ERP Systeme

Industrie 4.0, die digitale Vernetzung aller zur Produktion benötigten Ressourcen, bietet nur dann einen Mehrwert, wenn eine zentrale Steuerung, die alle Prozesse und Anwendungen integriert und steuert, eingesetzt wird.

Diese Aufgabe können moderne ERP-System erfüllen.

Unabhän­gig vom Aufwand kostet die Einführung solcher Systeme schnell Zehntau­sende EURO und viel zusätzliche Arbeit für Anpassung, Datenpflege und Training.

Der Trend geht weg von Mega-Suiten hin zu intelligenten mitein­an­der verbun­de­nen Funkti­ons­bau­stei­nen, wie z.B. die cloudbasierte Unternehmenssoftware „Scopevisio“, „Lexware“ oder „SAP Business ByDesign“, die sich indivi­du­ell zusam­men­stel­len lassen. Ebenfalls eine Grund­vor­aus­set­zung für Indus­trie 4.0 ist die Vernet­zung der ERP-Systeme mit mobilen Endge­rä­ten, Apps und Maschi­nen. Die Basis dafür bilden offene ERP-Systeme, die sich über die Cloud mit anderen IT-Systemen vernet­zen lassen.

Für die Akzeptanz der ERP-Software spielt die einfache und verständliche Bedienbarkeit eine entscheidende Rolle. Moderne Benut­zer­ober­flä­chen passen sich heute den verschie­de­nen Endge­rä­ten automa­ti­sch an.

Um sich in diesem Dschungel an Möglichkeiten zurechtzufinden, die benötigten Aufwendungen zu rechtfertigen und das Projekt zu einem Erfolg zu führen, ist eine sorgfältige Planung, Auswahl der Systeme und Implementierung unter Berücksichtigung der eigenen Ressourcen unabdingbar.

manageE bietet Ihnen hierbei insbesondere im Bereich der cloudbasierten Mittelstandslösungen wertvolle Unterstützung von der ersten Analyse bis zur kompletten Umsetzung.